Samstag 6. Mai und Sonntag 7. Mai 2017 im Sportzentrum Herisau

grösser
glücklicher
gerechter

Umfassender getrackt: Die Sonntagsrede hält die Autorin und Schauspielerin Laura de Weck und surft dafür durch soziale und andere Netzwerke.

Globaler vernetzt: Der Künstler Thomas Stricker verbandelt in seiner sozialen Skulptur ‚handhcherom’ Herisau mit Kalkfeld in Namibia.

Dichter beschallt: Der Musiker Stefan Baumann lässt im Sportzentrum Herisau einen Klangwald wuchern.

Der Unsterblichkeit einen Schritt näher: Die Historikerin Iris Blum lädt ein zum Biografien-Training.

Garantierter glücklich: Der Autor Ralf Bruggmann verhilft Ihnen zum persönlichen Glück.

Gewiefter bewältigt: Der Journalist und Dozent Mark Riklin lädt ein, über den eigenen Umgang mit dem allgegenwärtigen Optimierungsimperativ nachzudenken.

Härter trainiert: Der Olympiasieger Iouri Podladtchikov, der Langzeitüberlebende Bruno Wiederkehr, die Filmerin Stina Werenfels und der Exoskelettentwickler Roger Gassert gehen gemeinsam an die Grenzen des optimierbaren Körpers.

Erfüllter gelebt: Die Sängerin und Musikerin Nicole Bernegger, der aus Eritrea geflüchtete Yonas Gebrehiwet und der Risikoexperte Matthias Haller werfen das Streben nach mehr Glück, mehr Erfolg, mehr Freiheit und mehr Sicherheit in eine Waagschale.

Enkelinnentauglicher gehandelt: Die Fairtradepionierin Paola Ghillani, die Mitgründerin der gleichnamigen Stiftung Regula Lienhard und der Künstler Thomas Stricker fragen nach dem Lokalen im Globalen, dem Idealistischen im Alltag und dem Zukunftsfähigen im Heute.

Überraschend einfacher: Die Digital Storyteller und Life-Hackerinnen Bettina Tuor und Nadia Holdener verraten Tipps und Tricks für einen reibungslosen Alltag.

Schneller bedient: Der Kulturlandsgemeinde-Küchenzauberer Gallus Knechtle und sein Team optimieren die Essensausgabe. Achtung: Eine Vorbestellung ist erforderlich.

Klüger angelegt: Sarah Küng und Urs Wüstiner geben Auskunft zur optimierten Anlage, ob mehr oder weniger Geld.

Stilvoller durchs Leben: Die Farbberaterin Magdalena Früh bringt Farben und Typen vorteilhaft zusammen.

Künstlicher erfolgreich: Der Ingenieur Stefan Schrade führt mit Werner Witschi vor, wie Querschnittsgelähmte dank Robotern mit neuartigen Antrieben wieder aufrecht gehen können.

Laden Sie hier das komplette Programmheft als PDF herunter >