Das ehemalige Artillerie-Zeughaus ist ein vielschichtiger Ort, indem Kultur, Kunst, Bauwesen, Feste und Austausch nebeneinander stattfinden und ineinander greifen. Das Zeughaus Teufen beherbergt das Grubenmann-Museum, Hans-Zeller-Bilder sowie Wechsel- und Zwischenausstellungen. Es ist ein Ort des gemeinsamen Entwickelns, Experimentierens, Auf- und Abbauens.

Das Festival findet  jedes zweite Jahr im Zeughaus Teufen statt. In den Zwischenjahren folgt die kleinere Kulturlandsgemeinde, welche das Thema des Festivals fortsetzt und vertieft. Während das Festival in Teufen bleibt, wandert das “Echo” in den Gemeinden des Kantons Appenzell Ausserrhoden.