alles bleibt anders

Die Kulturlandsgemeinde transformiert sich weiter … zu einer hybriden Veranstaltung und neu mit einer künstlerischen Leitung!

Plattform für Diskurs und Begegnung, Schaufenster für Künstlerinnen und Künstler, interdisziplinäres Format zu gesellschaftsrelevanten Themen: Die Kulturlandsgemeinde hat sich über die letzten rund 15 Jahre als Festival mit eigenwilliger Prägung und als wichtiger Termin im Ausserrhoder und Ostschweizer Kulturgeschehen etabliert.

Die Genossenschaft Kulturlandsgemeinde ist Trägerin des Anlasses und hat in den letzten Jahren die Strukturen überarbeitet und eine biennale Durchführung installiert – mit zweitägigem «Festival» im Zeughaus Teufen zum Auftakt und einem kleineren «Echo» jeweils im Folgejahr in wechselnden Gemeinden des Kantons. Der Zweijahresrhythmus hat sich 2021/22 in Teufen und Rehetobel bewährt. Impressionen zur Kulturlandsgemeinde «Echo» in Rehetobel sind zu sehen auf www.kulturlandsgemeinde.ch

Die nächsten Etappen im Entwicklungsprozess sind jetzt im Gang:
Zum einen wird die Kulturlandsgemeinde im Rahmen eines Transformationsprojekts, finanziert vom Kanton Appenzell Ausserrhoden, um hybride Elemente samt interaktiver Website erweitert. Damit will der Anlass für ein vielfältigeres Publikum zugänglich und für neue künstlerische Formate und Arbeitsweisen attraktiv werden.

In diesem Kontext hat die Kulturlandsgemeinde den Komponisten für Games, Theater und Installationen Joel Schoch zur «Virtuellen Residenz» eingeladen. Die im Rahmen dieser Residenz entstehende künstlerische Arbeit wird im virtuellen Raum zu hören sein. Ausserdem experimentiert die Kulturlandsgemeinde mit interaktiven digitalen Werkzeugen und Tools. Aktuell ist als «Echo aufs Echo» eine «Klingende Sendschrift» von Jaronas Höhener und Peter Surber am Entstehen, die wiederum Ausgangspunkt für weitere Echos vom virtuellen Publikum ist. Ende Jahr geht die neue Website online – wir halten Sie auf dem Laufenden!

Zum andern ist neu eine künstlerische und eine administrative Leitung für Konzeption und Durchführung des Festivals zuständig. Die künstlerische Leitung wird jeweils für eine Zweijahresperiode gewählt. Für das nächste Festival 2023 und Echo 2024 konnte Ueli Vogt dafür gewonnen werden. Vogt hat als Mitglied der Konzeptgruppe bereits mehrere Kulturlandsgemeinden mitverantwortet. Er ist im Kanton und darüber hinaus als langjähriger Leiter des Zeughauses Teufen bestens bekannt und vernetzt. Die administrative Leitung der Kulturlandsgemeinde übernimmt Jolanda Gsponer. Sie war in dieser Funktion bereits interimistisch tätig und sorgt damit für Kontinuität im Wandel.

«Alles bleibt anders» – Dies bleibt auch über das Festival 2021 / Echo 2022 Motto für die Kulturlandsgemeinde. Wir freuen uns – passend zum Herbst – auf den Aufwind!

Bleiben Sie informiert und schreiben Sie sich hier im Newsletter ein.

Impressionen zum Echo 2022 in Rehetobel

Die Welt verändert sich gerade rasant und wir mit ihr. Woran hältst du fest? Wohin brechen wir auf? Wie soll es weitergehen? Diese Fragen hat die Kulturlandsgemeinde 2021 in Teufen gestellt und am 7. Mai 2022 ist darauf in Rehetobel ein vielstimmiges Echo entstanden:

Bei der Probefahrt auf dem antiken Velo, beim Lauschen der beeindruckenden Improvisation an Perkussion und Hackbrett, mit malerischer Aussicht über die Hügellandschaft, beim Gang durch den Wald an weiterführenden Fragen, beim interaktiven Orgelspiel, eingenommen vom tiefen Trommelklang, den heiteren Rufen folgend, auf den Spuren der textilen Vergangenheit, im Steinbruch als Kunstort, bei Diskussionen ums Ausländer:innen-Stimmrecht und bei wertvollen Begegnungen an der Brötli-Bar.
Ein herzliches Dankeschön gilt allen, die zum Gelingen der diesjährigen Kulturlandsgemeinde beigetragen haben.

Ueli Steingruber hat den Tag mit seiner Kamera festgehalten. Unten gehts zu den fotografischen Impressionen.

Die Fotos dürfen für nicht kommerzielle Zwecke und in Zeitungen/Zeitschriften verwendet werden. Bildnachweis: © Kulturlandsgemeinde Fotos: Ueli Steingruber

Genossenschaft Kulturlandsgemeinde Appenzell AusserrhodenKulturförderung Appenzell AusserrhodenAusserrhodische Kultur StiftungBerthold Suhner StiftungKulturkommission RehetobelEGSLienhard. Stiftung.